Die Augen schließen und die Natur genießen!

 

FERIENWOHNUNG "FINKENNEST" 81 m² für 2 - 4 Personen

 

Von der Fewo aus gelangt man nach ca. 800 m auf den Seeweg, der bis kurz vor dem Unterkrummenhof meist im Schatten verläuft, somit eignet sich die Wanderung insbesondere auch an heißen Tagen.

Zugleich lohnt es sich, das Ufer des Schluchsees im Auge zu behalten. Denn die Kiesbänke werden gerne für den Bau von Steinmännchen genutzt. Wer es natürlicher mag, entdeckt vielleicht ein Eichhörnchen oder lauscht dem Hämmern eines Spechtes, bevor es hinaus auf die Alm des Unterkrummenhofes geht. Über den nun leicht geschwungenen Weg kommen wir an Weiden mit Rindern vorbei. Fern der Straße können wir hier die Ruhe und die Sonnenstrahlen genießen, während wir das kleine Stück bergauf zum Unterkrummenhof hinaufwandern.

  

  

Bild 1 - Vesperstube Unterkrummenhof


Der bereits im 14. Jahrhundert errichtete Hof ist übrigens das einzige Gebäude auf der Südseite des Sees und kann nur zu Fuß oder mit dem Rad bzw. im Winter auch auf Skiern erreicht werden.
Dort angekommen, empfiehlt sich, eine Vesperpause einzulegen. Insofern es denn noch ein nettes Plätzchen gibt. Denn mit seinem Ausblick über den Schluchsee zu den gegenüberliegenden Bergen wie auch mit seinem Angebot an deftigen Gerichten und kühlen Getränken lockt die Vesperstube an sonnigen und kalten Tagen scharen- weise hungrige und durstige Wanderer, Radfahrer und Skifahrer an. 

 

 

 

Wanderung Zweiseenblick
 

Ausgangspunkt: Bahnhof Aha oder Wanderparkplatz Aha (gebührenpflichtig)
Gehzeit: 4 bis 5 Std., 15 km, Rundwanderung
Anstieg: 400 Höhenmeter, das meiste davon auf dem ersten Teilstück
Schwierigkeitsgrad: T2
Einkehrmöglichkeiten: Aha, Altglashütten (11 km), Windgfällweiher (12 km)

Wanderung mit Bildsteinfelsen und Schwende

Ausgangspunkt: Bahnhof Aha oder Wanderparkplatz Aha (gebührenpflichtig)
Gehzeit: 4 bis 5 Std., ca. 14-15 km, Rundwanderung
Anstiege: ca. 550 Höhenmeter
Schwierigkeitsgrad: T2
Einkehrmöglichkeit: Aha, Fischbach, Windgfällweiher
Wegweiser: Bildstein (Unterer Bildsteinweg, 945 m) - Fischbach (Hirschen, 1.045 m) -Fischbacher Höchst, 1.110 m - Cyriakkapelle - Silberbrünnle (840 m) - Urseetal - Windgfällweiher (Holzmatten, 1.026 m) - Aha-Bahnhof (Kähnermoos, 986 m)

Wanderung  Staumauer - Aha

Ausgangspunkt: Staumauer Schluchsee oder Seebrugg
Gehzeit: 3 Std., 9,8 km (12 km ab Seebrugg), Streckenwanderung
Anstieg: unwesentlich, leichtes bergauf und -ab
Schwierigkeitsgrad: T1
Wanderroute: Blasiwald-Staumauer - Unterkrummenhof - Fischzuchtweiher - Aha-Bahnhof
Rückkehr mit Zug oder Bus ab Aha

Wanderung Riesenbühl

Ausgangspunkt: Schluchsee Ortsmitte
Gehzeit: 2 Std., 6 km, Rundwanderung
Anstieg: 175 Höhenmeter
Schwierigkeitsgrad: T1
Wanderroute: Kurzbeschreibung: Schluchsee-Ortsmitte (950 m) – Aussichtspavillon Scheibenfelsen – Hotel Vier Jahreszeiten – Sportplatz – Kreuzwaldweg – Vogelhaus – Riesenbühl-Rundweg – Riesenbühl (1.097 m) - Sonnhalde  (975 m) - Schluchsee

 


 

Ferienwohnung "Finkennest" Margret und Werner Lorey     Telefon +49 (0)2161 632 639 oder +49 (0)173 266 25 12 E-Mail: finkennest@schwarzwald-schluchsee.de